image
image Nie wieder zuviel gießen!
Nie wieder das Gießen vergessen!
image

Heidi wird mit Wasser befüllt und in die Blumenerde Ihrer Pflanzen gesteckt. Wenn die Blumenerde nun trocknet, neigt sich Heidi nach unten. Nach dem Gießen richtet sie sich wieder auf. Somit wissen Sie immer wann Ihre Pflanzen gegossen werden müssen.

  • Einfach anzuwenden
  • Von Weitem sichtbar
  • Benötigt keine Batterie

Testen Sie unsere Weltneuheit. Sie werden begeistert sein!

  • Für alle Pflanzenliebhaber
  • Für unbeachtete Büropflanzen
  • Als Geschenkidee
  • Für pflanzenbegeisterte Kinder

Jetzt kaufen als 3er-Set in unserem Shop. Bezahlung möglich mitPayPal

oder bei Amazon.

Hier geht es zum kleinen Pflanzenratgeber von Heidi.

image

Wie Heidi funktioniert

HEIDI ist ein Tensiometer*

 

image

Heidi dient als Feuchtigkeitsmesser in der Blumenerde. Sie kann sowohl für Pflanzen im Haus als auch für Blumen auf Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse verwendet werden.

Die Kapillarkräfte in der trockenen Erde ziehen Wasser durch die Keramikkegel (C) aus dem Hohlkörper. Die Poren der Spezial-Keramik sind kleiner als ein tausendstel Millimeter. Dadurch entsteht ein Unterdruck und die Figur aus einem Spezial-Elastomer (A) beugt sich nach vorne. Nach dem Gießen dringt Wasser durch die Kapillarwirkung der Keramik ein, der Unterdruck lässt nach und Heidi richtet sich auf.

Die Wasseraufnahme der Pflanzen erfolgt nach dem gleichen Prinzip. Deshalb zeigt Heidi genau das an, was auch die Pflanze spürt.

Der Vorgang ist auf eine Feuchtigkeit ausgelegt, die für die meisten Zimmerpflanzen optimal ist.

Gelegentlich muss der Wasserstand im Sichtrohr (B) kontrolliert werden. Für eine optimale Funktion muss immer Wasser im Sichtrohr stehen.

Wasserstand

Wenn kein Wasser sichtbar ist: Beide Teile neu befüllen.

image



Oft werden die Pflanzen zu viel gegossen. Solange Heidi sich nicht beugt, ist die Pflanzenerde mit Sicherheit ausreichend feucht und sollte nicht gegossen werden. Die Poren in der Blumenerde füllen sich sonst mit Wasser, was Staunässe und Fäulnis begünstigt. Mit Heidi haben Sie die optimale Feuchtigkeitsanzeige.

* Hier wird das Tensiometer bei Wikipedia erklärt.

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Wo kann ich Heidi kaufen?

Besuchen Sie unseren Shop!

image

Für welche Pflanzen ist Heidi geeignet?

Heidi ist so ausgelegt, dass sie für die meisten Pflanzen geeignet ist. Die Feuchtigkeit der Erde wird so angezeigt, dass es weder zur Übernässung noch zum Austrocknen der Erde kommt.

Was muss ich beim Einsetzen von Heidi in den Blumentopf beachten?

Heidi sollte mit etwas Abstand, ca. 1-2 cm, vom Topfrand eingesetzt werden. Der Keramikkegel muss ganz in der Pflanzenerde stecken und die Gummifigur muss sich frei nach vorne biegen können.

Wie lange dauert es, bis Heidi sich nach dem Gießen wieder aufrichtet?

Bereits beim Gießen kann man eine Bewegung erkennen. Nach einem kurzen Moment ist Heidi wieder vollständig aufgerichtet.

Warum muss nach dem ersten Einsetzen von Heidi gegossen werden?

image

Wenn Heidi in die trockene Erde eingesetzt wird, braucht sie eine Weile, um die Feuchtigkeit richtig anzuzeigen. Wenn gleich gegossen wird, entspricht ihre Haltung sofort der Feuchtigkeit der Erde.

Reicht eine Heidi pro Blumentopf aus?

image

Ja. In einem großen Blumentopf kann es aber Zonen mit unterschiedlicher Feuchtigkeit geben. Daher sollte beim Gießen die ganze Fläche des Topfes befeuchtet werden. Wer ganz sicher gehen möchte, stellt am besten mehrere Heidis auf.

Kann Heidi auch draußen im Beet eingesetzt werden?

Heidi funktioniert auch draußen! Sie liebt ein schattiges Plätzchen, direkte Sonneneinstrahlung strapaziert ihr Gummi.

Erfahrungen

Was Heidi-Nutzer berichten.

Kontakt

Bei Interesse und Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.